„Die Quanten
machen es einfacher.“

Angela Weichert
Unternehmensphysikerin
Bild von Angela Weichert

Wissenschaftliche Grundlage

Die Quantenphysik (Erforschung der Elementarteilchen auf subatomarer Ebene) geht heute davon aus, dass der Raum in jedem Atom mit unzähligen Elementarteilchen gefüllt ist. Diese Teilchen sind in ständiger Bewegung (Schwingung). Sie können sich zusammen schließen (Verschränkung) und tauschen Informationen miteinander aus. Die dabei entstehenden wellenförmigen Energien sind so groß, dass sie selbst nahe dem absoluten Nullpunkt (minus 273,15 °C), wo alles andere still steht, noch gemessen werden können. 

Somit steht fest, dass der uns umgebende Raum keinesfalls leer ist, er steckt voller Leben, voller Elementarteilchen, welche in einem informellen Austausch zueinander stehen. Dieses allumfassende Feld wird (es existieren unterschiedliche Bezeichnungen) Nullpunktfeld genannt.

Was bedeutet diese Erkenntnis für die Wirtschaft und damit für Ihr Unternehmen?
Da wir alle Bestandteil dieses Feldes sind, stehen wir auch in einem ständigen Austausch mit diesem Feld. Wir als Individuum ebenso, wie eine Gruppe von Menschen, eine Organisation und Ihre Unternehmensgemeinschaft. Die Gestaltung unserer Umwelt, der Ökonomie, sowie die Gestaltung Ihres Unternehmens, stehen in wesentlichem Zusammenhang mit den Informationsträgern im Nullpunktfeld.

Die wirtschaftliche Überlegenheit der Quantenphysik                           

Seit 2002 arbeiten wir aktiv mit der wirtschaftlichen Nutzung der Quantenphysik. Aus unserer Sicht gibt es zur Zeit keine effizientere Methode zur nachhaltigen Unternehmens-Entwicklung, als die mit gezieltem Einsatz neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Das Spannungsfeld zwischen der Newtonschen-Physik und der Quanten-Physik bleibt weiterhin groß. Seit über 400 Jahren wird in der Newtonschen-Physik gemessen, reproduziert, analysiert und daraus folgen eindeutige, widerspruchsfreie und kausale Begründungen für Nobelpreis verdächtige Resultate. Diese Grundlage mag ihre Gültigkeit gehabt haben, doch heute stehen wir an einem Wendepunkt.

Dass die „Erde keine Scheibe ist“ und auch die „Sonne nicht um die Erde kreist“ ist klar, aber nun müssen wir lernen, dass die Natur sich nach eigenen Gesetzen regelt (Quelle: Stephen Hawking, Der grosse Entwurf, S. 143 / 144). Wir haben mit neuster Technologie die Möglichkeit, Einblicke in die Regelwerke der Natur zu gewinnen und diese Informationen, welche der Natur zur Verfügung stehen, auch betriebswirtschaftlich zu nutzen.

Hintergrund unserer Arbeit sind naturwissenschaftlich fundierte Resultate, welche von namhaften Wissenschaftlern dokumentiert wurden. So zum Beispiel im Buch „Der grosse Entwurf“ von Stephen Hawking. Nicht ganz einfach, aber definitiv lohnenswert, sich ein solch umfassendes Werk auch als Unternehmer anzuschauen.